Neuigkeiten

1. Januar 2018

Eigentlich sollte hier der Jahresrückblick stehen...eigentlich ... aber wie heisst es so schön? Leben ist das was passiert während du planst... 
Und manchmal schreibt das Leben Geschichten, die weit ab von all den Weisheiten über das Glück "Leben mit Hund" liegen, die man gerne zu lesen bekommt. Manchmal schreibt das Leben hier einfach Katastrophen und wir stehen schier hilflos daneben und versuchen zu kämpfen, um irgendwie doch alles wieder in Ordnung zu bringen....            
   

Es kommen Hunde zu uns, die ihre Besitzer übel zugerichtet haben, die Gassigänger und Mitarbeiter beschädigt haben und es kommen Hunde, die ein Zwangsverhalten entwickelt haben, um diverses Leid einfach ertragen zu können.    

Und dann kommen Hunde, die einfach beides tun und keiner ist wie der andere. Nie kann man sagen:"Ach, das ist ja wie der und der Fall und wir handeln jetzt so und so." Es gibt kein Schema F. Obwohl dies manchmal wünschenswert wäre, denn dann würde man in solchen Situationen, wie wir sie gestern erlebt haben, einfach nach Plan arbeiten. 

 Jo, .. 

  Kam abgemagert mit Zwingerkoller und krassem Eintrag in der Kartei (Gassiegeher mehrfach angegriffen mit ernster Beschädigungsabsicht, 2 Jahre) . Quasie die komplette Vollkatastrophe und Verfechter der Roundhouse Bite Strategie...Let the Games begin . 
Es dauerte eine Zeit aber dann gings in die richtige Richtung und Jo blieb nett und bekam mit unserem Ehrenamtler Jonas einen echten Kumpel. Sogar mit den Harten Hunden durfte er drehen und seine Hannibal Lecter Fassade bröselte vor sich hin .
 

 Nun war Jo auf einem guten Weg, hatte zugenommen und man konnte stolz berichten 2 Jahre OHNE ZWISCHENFÄLLE ! Doch dann kamen Veränderungen in sein Leben, die er scheinbar einfach noch nicht hinnehmen bzw aushalten konnte. Wie ihr demnächst in einem Jahresrückblick zu sehen bekommt, haben wir umgebaut. Eine bis Dato ungenutzte und zugestellte ans Haus angeschlossene Scheune wurde mit sehr krasser Verbissenheit vom harten Kern der Hellhounds ausgeräumt, isoliert , neu verkabelt und mit Innenzwingern ausgestattet. Für jeden seinen eigenen Bereich, mit Box, Körbchen und allem, was es braucht. Dachten wir.... 


Denn Jo brauchte diese Erinnerung scheinbar nicht. Er hatte wieder Stress, Stress damit in einem Zwinger zu leben der zwar Freiraum bot, ihn aber mit Zellengenossen und dem Stress im Leerlauf gefangen zu sein, konfrontierte. Gefangen in seinen Erinnerungen und gefangen in seinem Stress. Er fing wieder an Gewicht zu verlieren. Nessy gab ihr bestes das auszugleichen, aber manchmal ist der Stress so groß, dass man ihn eben nicht einfach sofort wieder eindämmen kann. Schlussendlich nahm sie ihn mit ins Haus, mit aufs eigene Sofa, doch Jo begann noch in der folgenden Nacht zu erbrechen und schwach zu werden. Nein, das war nicht mehr hinzunehmen ,es war 3 Uhr morgens als Nessy und Ehrenamtlerin Anja in die Tierklinik aufbrachen. Dort stellte sich heraus, dass es ein Magen-Darm Verschluss durch einen verschluckten Fremdkörper vorlag. Mann Jo, wie hast du das bloß hinbekommen?  

 Also, direkte Not OP. Und was dann das Übel war, das macht alle sprach- und auch irgendwie fassungslos,weil uns die Antwort auf das verdammte WARUM fehlt. Jo hatte ein Stück seiner Decke gefressen. Warum, wieso, wann? Wir wissen es nicht. Natürlich kommt es öfters mal dazu, dass unsere Hunde ihre Decken zerfetzen. Aus den diversesten Gründen. Aber fressen? Da hatten wir keine Anzeichen für.

 Die Chancen standen nicht gut,aber natürlich wurde ALLES versucht. 
Am Mittag dann die Nachricht, die OP hatte er schon mal überlebt. Was haben wir gebangt. Für Nessy war in der Nacht an Schlaf nicht zu denken. Immer der Gedanke an Jo und ein eventueller Anruf der Tierklinik.
Aber es muss den Tag über weiter gehen, die Hunde können sich nicht alleine versorgen.
  Am 31.12. sind Nessy und Swantje morgens in die Klinik gefahren. Jo hob bei Nessy´s Anblick den Kopf, die Rute wedelte leicht. Er kam raus aus der Klinik Box, legte sich neben sie, genoss ihre Streicheleinheiten und in seinen Augen lag Vertrauen. Man konnte die Bindung spüren. Da lag nicht nur ein Höllenhund. Schon um 9 Uhr morgens zeichnete sich ab, dass sich Jo's Zustand verschlechtert. Sein Gesicht schwoll an, aber Nessy schaffte es ihm ein wenig Nahrung und Flüssigkeit zu geben, so dass immer noch ein Funke Hoffnung bestand.


Kurz nachdem wir zurück waren, kam der Anruf, dass Jo's Blutwerte schlechter wurden. Es musste eine Bluttransfusion her.


Ok, wir haben genug Hunde, die dafür in Frage kommen. Unter 8 Jahren, nicht aus dem Ausland, durchgeimpft und, wenn möglich, um die 25 kg.
Die erste Spende gab unsere Erna ab. Blutbild ok, Blutgruppe positiv. Perfekt.... Dachten wir. Denn dann nahm ein Tag seinen Lauf, den wir so schnell nicht vergessen werden und den wir alleine niemals gewuppt hätten. 


Hier gleich ein riesengroßes und herzliches Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Helfer, die gestern einfach alles gegeben haben, für Jo. Die Hunde mussten betreut werden, die Kids beschäftigt und es musste gefahren und gemanaged werden.
 

Denn es blieb nicht bei diesen 2 Fahrten. Bis abends um 22:30 haben wir die verschiedensten Hunde in die Klinik gebracht, um Jo weiteres Blut zu verschaffen. Positiv musste es sein. Sollte nicht all zu schwer sein laut der Ärzte, denn die Blutgruppe Negativ kommt seltener vor. Aber "böse"Hunde sind nun mal in jeglicher Hinsicht negativ ..lach* und so kam es, dass so ziemlich jeder weiteren Hund, den wir testen lassen haben, Blutgruppe negativ war.Was zur Hölle ?! Zum Haare raufen!Das kann doch alles nicht wahr sein. Sobald die Ergebnisse da waren, wurden die in der Foundation verbliebenen Helfer informiert und die nächsten Hunde bereit gemacht. Was ein "Wahnsinn". Um 21:15,dann die Erlösung, dass wir einen passenden Spender bieten konnten. Immer noch war die Hoffnung da. Nachdem wir dann alle zusammen saßen und eigentlich grade irgendwie anfangen wollten zumindest mal etwas zu essen ( gegen halb 12 Uhr), kam der Anruf, der Anruf den keiner erhalten wollte. Es wurde still im Raum und an Nessy´s Gesicht konnten wir sehen, was passiert ist. Jo hatte es nicht geschafft.
Es standen Tränen in den Augen und an wirklich Stimmung war nicht zu denken.
  

Das Ärzteteam aus Munster dass uns in jedem noch so kniffeligen Fall rund um die Uhr zur Seite stand und jede Seele in der Foundation waren traurig, enttäuscht , verwundet.  

Hey Jo, es tut uns so leid, wir können nur hoffen, dass du irgendwie mitbekommen hast, dass es da viele Menschen gab, die um dein Leben gekämpft haben und dich geliebt haben! Nicht nur wir, sondern auch die Mitarbeiter der Klinik. Auch hier ein Dankeschön. Auch wenn es euer Job ist, wenn ihr Notdienst habt, so ist es dennoch Zeit dafür, denn auch ihr kämpft für unsere Höllenhunde!  

 Nessy : Es ist ungerecht dass unsere Hunde die durch jedes Raster fallen laut Gesetz genauso gehandhabt werden müssen, wie ein normaler nerven starker Hund aus dem Tierschutz ! Ich sehe keinen Sinn darin Hunde in Blickkontakt zueinander zu stellen die Artgenossen nicht leiden können oder sich von anderen Hunden bedroht fühlen . Für uns gab es Anfang des Jahres aber genau diese Auflagen und so wichen die selbstgebauten Boxen aus den Gruppenräumen starren Zwingerelementen ..und die Ruhezeiten verfielen dem Chaos, das die Hunde hier nun veranstalten, wenn sie frei in ihren Zwingern durch die Gitter aneinander geratenund Feindschaften aufbauen . Es gibt hier Hunde die bereits aus solchen Situationen in Tierheimen kommen und dieser Atmosphäre nicht mehr standhalten .. psychische Störungen und schwer aggressives Verhalten resultierend aus der Verzweiflung heraus nun mit den alten Geistern kämpfen zu müssen verlangt diesen Hunden alles ab und bedeutet für manch einen das Ende ..so auch für Jo . Und Jo auch wenn dich über zwei Jahre kein Mensch adoptieren wollte und wir dich am Ende "verraten" haben ... lass dir eins gesagt sein - ich werde dich nie vergessen und all das ist nicht umsonst geschehen wir gehen weiter für Euch durch Tierheime und Ämter und versuchen Umdenken und Verbesserungen zu bewirken und HIER wird kein Hund mehr hinter Gitter gestellt die er nicht aushält !nn ihr Notdienst habt, so ist es dennoch Zeit dafür, denn auch ihr kämpft für unsere Höllenhunde! Nessy : Es ist ungerecht dass unsere Hunde die durch jedes Raster fallen laut Gesetz genauso gehandhabt werden müssen, wie ein normaler nerven starker Hund aus dem Tierschutz ! Ich sehe keinen Sinn darin Hunde in Blickkontakt zueinander zu stellen die Artgenossen nicht leiden können oder sich von anderen Hunden bedroht fühlen . Für uns gab es Anfang des Jahres aber genau diese Auflagen und so wichen die selbstgebauten Boxen aus den Gruppenräumen starren Zwingerelementen ..und die Ruhezeiten verfielen dem Chaos, das die Hunde hier nun veranstalten, wenn sie frei in ihren Zwingern durch die Gitter aneinander geratenund Feindschaften aufbauen . Es gibt hier Hunde die bereits aus solchen Situationen in Tierheimen kommen und dieser Atmosphäre nicht mehr standhalten ... psychische Störungen und schwer aggressives Verhalten resultierend aus der Verzweiflung heraus nun mit den alten Geistern kämpfen zu müssen verlangt diesen Hunden alles ab und bedeutet für manch einen das Ende ..so auch für Jo . Und Jo auch wenn dich über zwei Jahre kein Mensch adoptieren wollte und wir dich am Ende "verraten" haben ... lass dir eins gesagt sein - ich werde dich nie vergessen und all das ist nicht umsonst geschehen wir gehen weiter für Euch durch Tierheime und Ämter und versuchen Umdenken und Verbesserungen zu bewirken und HIER wird kein Hund mehr hinter Gitter gestellt die er nicht aushält ! 


30.Dezember 2017

Und leider ist unsere Arbeit nicht immer die schöne und erfüllnde Tätigkeit mit Happy End.. denn manchmal zeigt einem das Leben sein fieses Gesicht und stellt einen vor enorme Hürden und schlägt einem ins Gesicht. Lenny wir haben gekämpft und verloren aber ich weiss das meine gute und treue Freundin und die Kämpferin Jasmina alles für Dich tut und bis zum Ende an Deiner Seite bleibt! Hier ihre Worte an Dich:

"Ich merke grade dass ich die bin, "die immer lacht". Aber innerlich reisst es mir das Herz raus...                                            

So viel Arbeit in diesen Hund gesteckt, er ist so unglaublich toll geworden und zeigt endlich, nachdem wir alle Zwiebelschalen beiseite geschält haben seinen endlos wundervollen Charakter.     

Ich hätte ihm so sehr gegönnt die zweite Hälfte seines Lebens endlich ein tolles Hundeleben zu führen... eins, das er wirklich wirklich verdient hat. Er ist einer der Fälle, die mich genau zu meiner Arbeit gebracht haben und mir täglich zeigen, warum ich diesen Mist mache.   

 Weil es sich so unendlich lohnt. Für den Hund...   

Vor 5 Monaten war er so massiv Scheisse drauf und seit ein paar Wochen kann er fast in jeder Situation ohne Maulkorb laufen und ich als Bezugsperson darf alles mit ihm machen - selbst die letzte Spritze vor wenigen Stunden funktionierte ohne Maulkorb.

Ich hab seinen Kopf gehalten und er hat mir ganz fest in die Augen geguckt, hochkonzentriert, endlos tief und fest, voller Unsicherheit und gleichzeitig voller Vertrauen in mich, während der TA noch am Vorderbein den letzten Verband seines Lebens gewechselt hat... ich bin so maßlos stolz auf ihn, was er geleistet hat in den letzten Monaten und vor allem was er heute in der Klinik geleistet hat. ❤

Es ist so unfair...                                                                                                 

Ich hätte ihn operieren lassen können, aber es macht keinen Sinn das Risiko einzugehen dass er ohnehin dabei gänzlich kaputt geht, weil insgesamt 7 Wirbel durch eine alte Infektion so desolat zerfressen sind, dass sie bei jeder Vibration, also auch während einer OP, brechen könnten.                                                       Ich ... bin echt am Arsch.                                                                                         Es ist so unglaublich unfair... :( 

Als die Diagnose kam ist mein Herz in tausend Stücke zerbrochen.                      Und es bricht immer noch... es bricht und bricht und der einzige Trost den ich habe, ist das wissen dass er vermutlich hier die beste Zeit seines Lebens verbracht hat.  Vor 3 Tagen hatte ich Tränen vor Freude in den Augen, weil er mich zum Ersten mal ganz zart angespielt hat und wir dann fröhlich durch den Schnee gesprungen sind.

 Und heute... so viele Tränen vor Schmerz. Und noch mehr Schmerz tief drin in meiner Brust.                                                                                                       Vermutlich war das kurze Spiel der Auslöser dafür, dass die Bandscheibe rausgeflutscht ist.   

Aber das ist irgendwie nicht schlimm für mich, jetzt wo ich weiss, dass der Wirbelkanal ohnehin schon über mehrere Wirbel nach unten hin komplett offen war... und das schon über Wochen, vllt Monate, nur gehalten von der Spondylose... 

 Wie viel Schmerz er tapfer ertragen haben muss in den letzten 2-3 Jahren.... ❤ 

Mir geht vieles durch den Kopf.
Zb dass ich vom ersten Tag an gesagt hab wir müssen zum TA, durchchecken lassen. Einfach... vom Gefühl her.
Und ich frage mich ob es meine falsche Entscheidung war, ihm die Zeit zu geben, die er braucht, damit wir ohne starken Zwang, ohne grossen Stress und ohne Narkose Pfeil untersuchen können.
So ein Riesen 70kg Hund, und so ein winziges Selbstbewusstsein, gepaart mit dem einzigen was ein DC kann wenn er nicht weiss was er sonst tun soll - erstmal nach vorne gehen.
Und da liegt er nun. Vor mir. Wedelt zart mit der Schwanzspitze während er sich vermutlich fragt, warum mein Gesicht so nass ist.
Mit enorm viel Vertrauen und seiner unglaublich liebevollen, fast federleichten Art.
  Es fällt mir schwer zu atmen. Vor lauter Anstrengung stark zu sein.
Für Lenny. Und alle anderen. Aber vor allem für Lenny.
Für die kommenden 10 Std die wir noch gemeinsam haben.
  Ich hätte ihn heute bereits nicht mehr aufwachen lassen können.
Aber das wollte ich nicht.
Wenn wir schon so ein unglaublich unfaires Ende haben, dann soll er das Zuhause haben.
Dort wo er sich sicher fühlt, wo er gelernt hat wieder Freude am Leben zu haben.
  Ich lasse ihn nicht allein.
Ich habe ihm versprochen, dass er Zuhause in meinen Armen einschlafen darf.
Ich bin für ihn da, mit aller Stärke, die ich habe.
Und nach seinem festen Blick in meine Augen zu urteilen, weiss er das mit jeder Faser seines Herzens.
Ich halte meinen Schatz.
Und nie mehr werde ich ihn loslassen. ❤
                                                             Gott hilf mir, es tut so unendlich weh!
Es ist so maßlos unfair. :(

24.Dezember 2017

Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum! HUST*RÄUSPER***Also naja ..bei uns sitzen da einige ...Ihr Wunsch: Ein eigenes zu Hause wo man sie versteht und mit ihrer Lebensgeschichte umzugehen weiss! Kiowa hier, wurde vor kurzem gefunden.Man hatte sie ausgesetzt. Dabei ist sie grade jetzt, mit ihren geschätzten 10 Jahren, Hüftschaden und Apfel großem Mamatumor in der Gesäugeleiste lieber in unserer Obhut anstatt alleine im Wald! Wer auch immer es über sich gebracht hat diese sanftmütige und liebe Riesin, fern ab von ihrem zu Hause hinter sich, und damit im Stich zu lassen, braucht ein neues Herz und ein paar neue Sicherungen im Gehirn an Empathie- Schaltkreis..MAYDAY!!!Du Unwesen! Sowas macht man nicht !!!. Wie auch immer. Kiowa feiert heute mit uns Weihnachten, bekommt Essen vom Tisch und schläft wohl zum ersten mal in ihrem Leben mit im Haus, unter Menschen, die sie so sehr liebt. Sie geht so bald wie möglich zur OP, denn es gibt noch keine Metastasen und wir sind voller Hoffnung sie noch eine Weile bei uns zu behalten ! Bei all unseren Höllenhunden erscheint dieses große graue Mädchen wie ein Engel der falsch abgebogen ist. PÜNKTLICH zum Fest , die Gute! In diesem Sinne FRÖHLICHE WEIHNACHTEN an Euch alle ..außer Kiowas Ex. Dir bleibt hoffentlich die Gans im Hals stecken!

22. Dezember 2017

Du warst unser Hund.... "Zu schwierig, bissig, nicht händelbar..kaum vorstellbar ! Wie soll es weiter gehen ? Nein er kann nicht bei uns nicht bleiben, das schaffen wir nicht mehr!", mit diesen Worten kamst du einst über unsere Türschwelle gesegelt. "Hier kommt Alex!", der rote Imperator- der Zorn Gottes. Anfassen?! Das macht man nur einmal, danach weiß man's besser oder eben gar nichts mehr ..lach* . Ja manchmal kommen griesgrämige, alte Herren hier her. Keine Chance auf Vermittlung weil sie so sind wie sie sind . Sie legen keinen Wert auf die Rolle als der beste Freund des Menschen. Ihre Werte liegen bei gutem Essen und Menschen, die sich in ihrer Anwesenheit zu benehmen wissen ! Und dafür lieben wir sie ...und dafür liebten wir Dich kleiner Alex.Deine angefangene Hühnersuppe steht immer noch auf dem Tisch und Deine Decke liegt hier auf dem Sofa... Ja, Du warst am Ende ein cooler Typ! Bist mit durchs Haus gefegt und hast lediglich Besucher mit Deinem bösen Blick auf Abstand gehalten.In sturer Cocker-Manier bist du hier rumgetrottet, hast sogar einer riesen Tumor OP getrotzt und hast letztendlich doch gern mit im Bett geschlafen :p alter Trotzkopp! Und heute bist du einfach gegangen...So als wäre gar nichts dabei..."Ich bin mal eben Kippen holen!", so oder so ähnlich hättest Du's wohl verpackt, hättest Du reden können. Die letzten Tage warst Du sehr müde- aber das darf man mit 14( oder mehr- auf Deinem Weg hat man wohl Deine richtigen Papiere verloren) ja auch sein . Und gestern wurdest Du schwach . Wir haben noch zusammen gegessen, "Hey! Einen Durchhänger hat doch jeder mal, das wird schon ",... da wusstest Du wohl schon mehr als ich.... Heute morgen bist Du zum letzten mal über die Dachterrasse getrottet, sahst müde aus und hast sie trotzdem nochmal alle in Augenschein genommen, die rotzigen, jungen Pits und die Möchtegern Rotti- Machos unten in ihren Gehegen, wie sie versuchen sich gegenseitig auf die Füße zu pissen- "Alles Idioten", den Gedanken sah man an Deinem Blick . Auf dem Sofa hast Du Dich zum Nickerchen eingerollt und jetzt bist Du weg. Alex, ich will Dir sagen, auch wenn Du als roter Cocker und fiese Kneifzange herkamst, wir hier haben Dich geliebt! Du warst ein großartiger Insasse ! Unbestechlich und völlig klar in Deinem Weltbild ...und auch wenn's viele anders sahen- Wir sind stolz Dich bei uns gehabt zu haben und ich bin froh dass ich bis zum Schluss bei Dir sein durfte ! Du warst unser Alex! \m/ <3

12. oktober 2017 

Leider müssen wir den Tag der Helfer am 14.10.2017 ab sagen. Den Termin für den nächsten Tag der Helfer geben wir schnellst möglich bekannt.

6.Oktober

Am Samstag den 14.10.17 laden wir zum Tag der Helfer ein. Jeder der Lust hat uns zu helfen ist ab 11 Uhr herzlich Willkommen. Der Tag wird bei guten Wetter mit einem Gemeinschaftsgassi abgerundet. Fürs leibliche Wohl ist auch gesorgt.

 20. August 2017

Am Samstag den 16.9.17  laden wir zum Tag der Helfer ein. Wer Lust hat uns zu helfen kann gerne ab 11 Uhr vorbei kommen und uns unter die Arme greifen. Bei gutem Wetter lassen wir den Tag mit einem Gemeinschaftsgassi ausklingen. Außerdem wird der Grill angeworfen :)

05. Juni 2017

Am Samstag, den 24.06.17 veranstalten wir ab 11 Uhr einen Helfereinsatz auf unserem Hof. Dazu laden wir alle die uns gerne ehrenamtlich unter die Arme greifen möchten zum Arbeiten und Kaffee & Kuchen ein :-)

16. April 2017 - Externe Vermittlungshilfe

Fritz (6 Jahre alt) sucht ein aktives Zuhause!

Joshi (8 Jahre alt) sucht ein neues Zuhause! 

Nathan (4 Jahre alt) aus dem Mammut Tierheim in Ahlen sucht ein geeignetes Zuhause!

03. Mai 2017 - Es gibt immer etwas zu tun bei uns

Am Samstag, den 13.05.17 veranstalten wir ab 11 Uhr einen Helfereinsatz auf unserem Hof. Dazu laden wir alle die uns gerne ehrenamtlich unter die Arme greifen möchten zum Arbeiten und Kaffee & Kuchen ein :-)

 22. April 2017

Sam kam vor vier Wochen zu uns. Der junge Bulli sucht ein geeignetes Zuhause.

Oster-Impressionen

10. April 2017

Taima, ein tschechoslowakischer Wolfshund, zog im Februar bei uns ein. Seine Beschreibung ist nun online.

04. April 2017 - Es gibt immer etwas zu tun bei uns

Am Samstag, den 22.04.17 veranstalten wir ab 11 Uhr einen Helfereinsatz auf unserem Hof. Dazu laden wir alle die uns gerne ehrenamtlich unter die Arme greifen möchten zum Arbeiten und Kaffee & Kuchen ein :-)

27. März 2017

Chico zog letztes Jahr im Oktober bei uns ein. Der große Rastaff zog am 12.02.17 auf unserem Hof ein. Ihre Beschreibungen sind nun online zu finden.

24. März 2017

Wir freuen uns, Torrés & Otto haben jeweils ein tolles Zuhause gefunden!

23. März 2017 - Taima hat die Badesaison eröffnet!

Wozu in den Schwimmteich auf der großen Auslaufwiese gehen, wenn man auch bequem in der Regentonne planschen kann..!?

12. März 2017 - Es gibt immer etwas zu tun bei uns

Am Samstag, den 25.03.17 veranstalten wir ab 11 Uhr einen Helfereinsatz auf unserem Hof. Dazu laden wir alle die uns gerne ehrenamtlich unter die Arme greifen möchten zum arbeiten und Kaffee & Kuchen ein :-)

Das Hundetherapiezentrum Gambietz sucht ein Zuhause für Scoobi.

10. März 2017

Dieser sieben Jahre alte Bub hat heut seinen Meister gefunden ;-) Friseurmeister Tom..! Ganz artig ließ er sich die Matte entfernen. Sowohl optisch als auch vom Wesen her ist Guinness ein toller Typ!

02. März 2017

Swantje & Sven haben heute wieder vier von unseren Hunden Abwechslung verschafft. Wir freuen uns immer über so engagierte Ehrenamtler! Bonnie, Bella, Kalle & Roccy können die nächste Runde kaum erwarten.

01. März 2017

Ein Grund zur Freude, denn SamSalome haben jeweils ein neues Zuhause gefunden :-)

20. Februar 2017 - Externe Vermittlungshilfe

Karin Trabitsch sucht ein Zuhause für Dali.

Beate Meyer sucht ein neues Zuhause für Abby.

Samira Denker sucht ein neues Zuhause für Cosmo.

Manuela Albegger sucht ein neues Zuhause für Yellow.

Katharina Ludmann sucht ein neues Zuhause / Pflegestelle für Arpad.

01. Februar 2017 - Externe Vermittlungshilfe

Sandra Reiß sucht ein neues Zuhause für Sammy.

Annegret Dörholt sucht ein neues Zuhause für Mara.

23. Januar 2017 - Es gibt immer etwas zutun bei uns

Am Samstag, den 18.02.17 veranstalten wir ab 11 Uhr wieder einen Helfereinsatz auf unserem Hof. Dazu laden wir alle die uns gerne ehrenamtlich unter die Arme greifen möchten zum arbeiten, Gassi gehen und Kaffee & Kuchen ein :-)

18. Januar 2017

Nadia Scherer sucht ein Zuhause für den Jungspunt Emil.

08. Januar 2017

Sonja Gerner sucht ein Zuhause für Krümel.

Elisa Bies sucht ein neues Zuhause für Don.

07. Januar 2017 - Es gibt immer etwas zu tun bei uns

Am Samstag, den 14.01.17 veranstalten wir ab 11 Uhr einen Helfereinsatz auf unserem Hof. Dazu laden wir alle die uns gerne ehrenamtlich unter die Arme greifen möchten, um den Baustellenberg abzubauen, zum arbeiten und Kaffee & Kuchen ein :-)

31. Dezember 2016

Silvester in der Hellhound Foundation - the same procedure as every year! Wir knallen nicht - wir haben den größten Knall. All unseren Fans, Tierfreunden und Unterstützern ein fettes DANKESCHÖN für 2016 und ein freudiges Wiedersehen in 2017!

26. Dezember 2016

Großartige Neuigkeiten zu Salomé JETZT auf ihrem Profil!

Wir wünschen allen Fans ein frohes Weihnachtsfest..! Eure Höhöhö..höllenhunde

16. Dezember 2016 - Unsere Staff-Damen sind operiert

Dakota & Luna haben ihre Kastrationen am Dienstag gut überstanden und ihre Nähte sahen bei der heutigen Nachkontrolle auch sehr gut aus.

12. Dezember 2016 - Externe Vermittlungshilfe

Maria Fischer sucht ein geeignetes Zuhause für Vincent.

11. Dezember 2016

Hier nochmal der Link zur Sendung, für alle die unseren höllischen TV-Beitrag verpasst haben:
http://www.tvnow.de/vox/harte-hunde/folge-5/player

07. Dezember 2016

Liebe Helfer und Freunde der Hellhounds, diesen Samstag (10.12.16) kommen wir um 19:10 Uhr zusammen mit den Harten Hunden ins Fernsehen. Wir laden jeden der Lust und Zeit hat am Samstag um 15:00 Uhr zum gemeinsamen Hundespaziergang (wenn einer keinen eigenen hat bekommt er einen von uns) und anschließendem "SNACK AND SCHNACK bis zum VOX-Beitrag"  in die Hellhound Foundation ein. Gebt uns einfach Bescheid wer alles dabei ist und zu wievielt ihr kommt! Wir freuen uns!

28. November 2016

Miles und Wilma zogen im vergangenen Monat auf unserem Hof ein. Ihre Beschreibungen sind nun online zu finden.

23. November 2016

Wie ihr Weihnachtsgeschenke einkaufen UND uns unterstützen könnt ohne Mehrkosten :-)
https://einkaufen.gooding.de/hellhound-foundation-gug-haftungsbeschraenkt-56534

20. November 2016

Story No. 3 der höllischen Erlebnisse ist online. Diesmal gibt es ein Interview!

17. November 2016 - Sendetermin

Buddy hat Neuigkeiten für euch! Wir werden am Samstag, den 10.12.16 auf VOX in der Sendung "Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein: Neue Chance für die Höllenhunde" zu sehen sein. Also schaltet ein um 19:10 Uhr!

11. November 2016

Cherié zog am 09.10.16 auf unserem Hof ein. Ihre Beschreibung ist nun online zu finden.

10. November 2016 - Externe Vermittlungshilfe

Max (schwarzer Labrador) sucht ein tolles Zuhause bei durchsetzungsfähigen Menschen!

08. November 2016 - Einweihungsparty

Auch wenn es auf dem Foto nicht so aussieht, wir haben noch Herbst..! Deshalb laden wir alle fleißigen Helfer/innen zur Einweihungsparty unter dem Motto "Halloween in Hell" am kommenden Samstag (12.11.16) zu uns ein. Los gehts ab 19 Uhr: Hunde, Snacks, Bier etc. stehen bereit. Ihr könnt mitbringen was und wen ihr wollt und gerne verkleidet erscheinen :-) Wir freuen uns!

13. Oktober 2016

Die Dreharbeiten mit DOCMA TV sind beendet und wir können wieder etwas länger schlafen. Wir danken allen Beteiligten: TV-Crew, Bau-Team, Redakteure, Firmen sowie unseren fleißigen Helfern, die uns schon beim Umzug unterstützt haben & ohne die wir gnadenlos aufgeschmissen gewesen wären, herzlich für diese witzigen und stressigen 6 Tage. Schön, dass ihr alle da wart!

11. Oktober 2016 - Ehrenämtler gesucht

Die Dreharbeiten mit Ralf Seeger, den harten Hunden und Docma TV sind noch im vollen Gange. Seit Samstag sind wir fleißig wie die Bienen! Wer hat Zeit und Lust morgen und übermorgen nochmal tatkräftig mit anzupacken? Es werden noch Zäune sowie Tore gesetzt und Mäharbeiten verrichtet. Wer zwischen 9 und 17 Uhr helfen kommen mag, ist höllisch *äähh* herzlich willkommen ;-)

09. Oktober 2016 - Abschied nehmen

Es hängt ein düsterer Schleier über der Hellhound Foundation. Wir sind zutiefst bestürzt euch mitzuteilen, dass Kahn heute von uns gegangen ist. Er gaste am Morgen auf und hatte Schwächeanfälle. So brachten wir ihn direkt in die Tierklinik. Doch dort konnte man ihn nur noch ein paar Stunden am Leben erhalten. Dieser Abschied fällt uns sehr schwer, denn es war ein solcher Kampf und er ein solch lebensfroher Hund! Keiner der Insassen war wie er und keiner war so sehr "eigener Hund" wie er! Wir hatten gehofft seinen Gesundheitszustand mit den neuen Medikamenten und dem neuen Futter verbessern zu können. Leider war seine Kraft aufgebraucht und er entschied zu gehen, in unserem Beisein. Wir bedanken uns bei all seinen Unterstützern und der Tierklinik Munster und verbleiben mit traurigen Grüßen...

07. Oktober 2016 - Externe Vermittlungshilfe

Der junge Yoghi sucht ein erfahrenes Zuhause.

02. Oktober 2016

Liebe Fangemeinde, ich (Vanessa) freue mich verkünden zu können, dass meine Kollegin Eileen am 20.09.16 in Potsdam verdammt gute Leistungen bei ihrer Prüfung zur Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin abgelegt hat. Die IHK und der BHV zertifizierten Eileen überzeugt und begeistert von ihrer Leistung mit einem fetten BESTANDEN!

Das war ein harter Kampf, denn Eileen hatte anders als andere Prüflinge extreme Lernbedingungen. Sich in Ruhe den Prüfungsstoff reinziehen und Tee schlürfen war nicht drin. Eileen wuppte mit mir den Alltag sowie den Umzug der Hellhound Foundation. 30 Hunde, 3 Schafe, 12 Hühner, tonnenweise Krimskram von mir, der komplette Hausstand und die gesamten Hundeauslaufanlagen wurden innerhalb von 8 Tagen umgezogen (ab- und aufgebaut). Trotz all der Aufgaben schloss Eileen mit einer sehr guten Wertung ab!

Ich freue mich über den nun nicht mehr "nur" fleißigen und zuverlässigen, sondern auch äußerst qualifizierten Hundetrainer-Nachwuchs in der HhF. Nicht nur die Rettung von euthanasiegefährdeten Hunden ist uns ein Anliegen, sondern auch deren anschließendes Training. Jeden Tag aufs neue motiviert uns außerdem die Begegnung und Beratung von Hundehaltern. Dazu zählt präventive Arbeit, hundegerechte Erziehung, führen und entwickeln eines verantwortungsbewussten Umgangs mit einem verhaltensauffälligen Hund im Alltag und der Öffentlichkeit sowie Management und Selbstschutz im Umgang mit problematischen Hunden, damit sie ihr Zuhause nicht verlieren.
Eileen und ich führen als kompetente Hundetrainerinnen eine Hundeschule und -pension. Unser Programm wird demnächst (z.B. durch Gruppenunterricht und Seminare) erweitert und auf eine eigene Homepage gestellt. Erscheinen Sie, sonst weinen Sie ;-)

29. September 2016 - Es wurde wieder gedreht

Na nu, schon wieder ein Fernsehteam in der Hellhound Foundation ;-) DOCMA TV drehte heute sechs Stunden bei uns für die Sendung "Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein", die auf VOX ausgestrahlt wird. Ihr könnt euch also freuen, wir sind voraussichtlich im Dezember 2016 wieder in der Glotze zu sehen. Die Dreharbeiten gehen ab dem 08.10.16 weiter (sechs Tage lang) und wir können noch tatkräftige Unterstützung gebrauchen, denn wir haben viel vor..! Geplant ist die Errichtung von mehreren Zäunen/Ausläufen sowie die Entrümpelung eines zukünftigen Hunderaumes. Wer in dem o.g. Zeitraum ein paar Stunden übrig hat, darf gerne vorbei kommen. Mitzubringen sind wünschenswerter Weise Schubkarren, Arbeitshandschuhe, Schaufeln/Spaten, Akkubohrer, Sägen, gr. Hammer oder/und Maurerkübel. Die Hellhounds & wir freuen uns, wenn ihr mit uns zusammen bauen und aufräumen wollt! Jede helfende Hand ist ein Gewinn für die Hunde. Gerne können auch Firmen (Zaunbau, Gartenlandschaftsbau,..) Vereine (Sportverein, FFW,..) oder Verbände hinzugezogen werden. Sagt per Mail oder Handy Bescheid, wenn ihr Lust auf Teamwork habt!

28. September 2016 - Kahn is back

Liebe Kahn-Freunde und Fans der HhF, wir sind erstaunt und zugleich sehr froh euch mitteilen zu können, dass Kahn heute Abend wieder lebendig aus der Klinik entlassen wurde und wir ihn nach Hause geholt haben. Die Diagnose lautet: akute Pankreatitis, Entleerungsstörung im Magentrakt, Geschwüre im Magen-Darm-Bereich. Er war halb tot und die Aussichten waren bescheiden. Die Klinikmitarbeiter und auch wir rechneten mit dem Schlimmsten. ABER Kahn blieb verbissen und kämpfte sich blutspuckend sowie tapfer zurück ins Leben! Er hat wieder rasant Gewicht verloren :-( Es wird eine ganze Weile dauern bis er sich davon erholt und eine tägliche Prozedur mit fünf Mahlzeiten Spezialfutter (in spezieller Zubereitung) und drei verschiedenen Medikationen zu jeweils drei verschiedenen Tageszeiten. Außerdem darf er sich nicht aufregen .. was nachwievor schwierig ist "in der Hölle". Kahn bleibt somit unsere 24-Stunden-Aufgabe + Sorgenkind. Sein "Kurzurlaub" in der Klinik wird zudem finanziell ordentlich reinhauen. Viele Grüße von der Langnase & danke fürs Daumen drücken!

21. September 2016 - Externe Vermittlung

Labrador Max sucht ein geeignetes Zuhause, wo er bleiben darf.

Border Collie-Mischlingshündin Yumi sucht ein Zuhause.

20. September 2016

Ein schwarzer Tag in der Hellhound Foundation. Leider müssen wir Euch mitteilen, dass Kahn an einer akuten Pankreatitis erkrankt ist und sehr stark abgebaut hat. Er ist seit gestern zur Beobachtung in der Tierklinik, denn sein Zustand ist kritisch. Wenn er diese Nacht übersteht und seine Entzündungswerte sich erholen, denkt man dort über eine weitere OP nach, da Kahn sehr viel Flüssigkeit im Bauchraum hat. Jeder der will drückt ihm heute bitte die Daumen! Wir werden keine Kosten und Mühen scheuen ihn auch dieses Mal wieder auf die Pfoten zu bringen. Traurige Grüße vom HhF-Team

15. September 2016 - Paypalspenden

Solltet ihr uns via Paypal Geld spenden wollen solltet ihr wissen, dass uns immer ein Teilbetrag davon verloren geht.

Bspw. gehen bei einer 500 € Spende ca. 23 € an Paypal, die wir nie wieder sehen. Es wäre also eine Überlegung wert uns eure Spende direkt über die Kreissparkasse zukommen zu lassen. Auch wenn das für den ein oder anderen weniger bequem sein mag finden wir es schade, dass den Hunden mittlerweile hunderte von Euro fehlen :-(

11. September 2016

Die Freude ist riesig, denn Puck & Ghost haben jeweils ein neues Zuhause gefunden!

07. September 2016 - Umzug

Die Hellhounds haben ein neues Domizil und zwar in Hörpel. Haddock hat die Autofahrt mit Bravur gemeistert :-) Wir sind stolz!

06. September 2016

Wir danken allen Spendern und Hundepaten für die Großzügigkeit!!! 

Wir sind froh, dass es euch gibt.

 

05. September 2016

Seit der Veröffentlichung des WDR-Beitrages rauchen unsere Ohren & bluten unsere Finger, da wir so viele Anfragen bekommen haben und seitdem versuchen euren Nachrichten & Anrufe zu beantworten. Wir hoffen es ist uns gelungen euch mit euren verschiedenen Anliegen zufriedenzustellen ;-) Wir geben uns weiterhin Mühe stets allem Input gerecht zu werden! Dankeschön an alle, die uns ihr Feedback geäußert haben - wir haben uns höllisch gefreut!!!

23. August 2016 - Externe Vermittlung

Vergessene Pfoten e.V. sucht ein erfahrenes Zuhause für Zola.

22. August 2016

Mal wieder ein Lebenszeichen von Kahn: Er hält uns mit seiner Art und Pflege zwar auf Trab, aber bisher waren keine weiteren Vorkommnisse zum Glück..! Zugenommen hat er auch dank Almazyme und pürriertem, magenschonendem Futter. :-) Die restlichen 1.000 €, die von seinem Klinikaufenthalt noch abzuzahlen sind, schaffen wir auch irgendwann...


19. August 2016

Sirio sein eigener Beitrag im WDR: http://www1.wdr.de/fernsehen/tiere-suchen-ein-zuhause/wirsucheneinzuhause-sirio-100.html

Facebook-Video über Haddock im WDR: https://www.facebook.com/tieresuchen/videos/616938345154025/

WDR-Beitrag mit Text und Videos über Haddock und uns:

16. August 2016

Die Concordia Stiftung hat unserem Antrag auf Fördermittel stattgegeben und den Höllenhunden 500 € überwiesen. Wir freuen & bedanken uns für diese tolle Unterstützung!

11. August 2016

Heute haben wir einen Ausflug nach Köln gemacht in das WDR Produktionsstudio. Keine Mühen und Kosten wurden gescheut, um Sirio einen Fernsehauftritt zu verschaffen. Wir hoffen er findet auf diesem Wege endlich ein geeignetes Zuhause für immer! (Links auf dem Bild zu sehen ist Torres, nach seinem Friseurtermin vor einer Woche.)

10. August 2016

Story No. 2 der höllischen Erlebnisse ist online. Es geht um die Rettung eines Hundes, der sich nun auf einer unserer Pflegestellen befindet.

07. August 2016 - Bekanntmachung

Am 21.08.16 wird 18:15 Uhr die Sendung Tiere suchen ein Zuhause mit einem ca. 18 minütigen Beitrag über einen unserer Insassen und wie es dazu kam im WDR ausgestrahlt..! 

06. August 2016 - Externe Vermittlung

Carolin Laege sucht ein Zuhause für Purgis.

Die Dobermann-Nothilfe sucht ein Zuhause für Rex.

01. August 2016

Torres präsentiert euch unsere selbst gestalteten Spendendosen. Blanko haben wir acht Stück geschenkt bekommen. So ging wieder ein Wunsch von unserem Zettel in Erfüllung! Grandios!

28. Juli 2016

Ein Wunsch wurde wahr: Die Hunde haben aufgrund einer neuen Sachspende nun zwei Sandmuscheln zum Baden zur Verfügung. DANKE!

27. Juli 2016

Das Marianne Friebe Tierheim in Rüsselsheim hatte eine tolle Idee: Sie haben in ihrem Journal einen vierseitigen Beitrag über uns und unsere Kooperation abgedruckt. Vielen Dank dafür! Wir freuen uns über die Unterstützung!
http://tierheim-ruesselsheim.de/wp-content/uploads/2016/06/Tierheim_Journal_2016-2.pdf

22. Juli 2016

Der Tierschutzverein Soltau e.V. brachte uns heute eine seiner Hundehütten, die wir direkt im Gehege aufgestellt haben. Wir danken für die gute Zusammenarbeit und die Hunde freuen sich über den neuen Unterstand.

21. Juli 2016

Ihr wollt uns unterstützen, aber habt nicht viel Geld, dann ist Smoost die Lösung :-) Einfach die App aufs Handy laden, unsere Einrichtung darin suchen & kostenlos für uns spenden, indem ihr mit der App aktiv seid.

12. Juli 2016

Heute wurde wieder im Auftrag des WDR bei uns gedreht: die Fortsetzung zu dem Beitrag über die Rettung & Entwicklung von Haddock, dem Malinois aus Frankreich. Die Ausstrahlung erfolgt Ende August :-)

07. Juli 2016

Die Freude ist groß, denn Schöffe hat ein neues Zuhause gefunden!

26. Juni 2016

Jamie seine Geschichte ist nun online, ein echter Höllenreport.

24. Juni 2016

Jetzt online zu finden: Django, unser Neuzugang, mit dem wir vorgestern auch beim Hundefriseur waren & Torres, unser Winzling im Vergleich ;-)

15. Juni 2016 - Friseurtermin II

Kalle, unser goldener Senior, war gestern beim Hundefriseur. Ganz brav hat er das mitgemacht! Nun sieht unser Geburtstagskind viel jünger aus als siebzehn :-)


09. Juni 2016 - Friseurtermin I

Da man sich bei 25°C mit einem Skianzug nur mühselig bewegen kann und mag, waren wir mit Mira beim Hundefriseur. Mit vereinten Kräften hieften wir sie auf den Frisiertisch, sodass ihre Haut nach 60 Minuten wieder viel Luft zum atmen hatte. :-)

06. Juni 2016 - BEKANNTMACHUNG!

Heute ist ein großer Tag in der Hellhound Foundation: 

Eileen, Hundetrainerin in Ausbildung und Versteherin, Ghostwriter, gute Seele, Gehirn und arbeitswütigstes Wesen was ich kenne, hält heute offiziell Einzug in die Hellhound Foundation!

Seit die Hellhound Foundation sich ihren Platz im Netz erobert hat, prasseln Lobreden und Danksagungen auf uns ein. Viele Menschen sprechen mich an, sind begeistert von meiner Arbeit und der Rettung schwieriger Hunde. Was einem das gute Gefühl gibt, etwas sinnvolles und richtiges zu tun. ABER liebe Menschen da draußen, die Tatsache warum ihr alle den Werdegang unserer Hunde mitverfolgen könnt, warum ihr individuell gestaltete und stylische Hellhound-Kleidung tragen könnt und immer wieder mit den neusten Infos und Features versorgt werdet, unterhaltsame Artikel zum lesen bekommt und warum unsere Hunde und die Foundation in rasender Geschwindigkeit zu großartigen Fortschritten kommen, ist derweil nur zu einem kleinen Teil mein Verdienst. Der wahre Grund heißt: EILEEN !

Schon seit letztem Jahr September werden die Höllenhunde von uns beiden begleitet und versorgt. Ohne Ängste, Vorurteile oder Misstrauen, aber sensibel genug, um sich so manch geschundener Seele zu nähern und dieser Hilfe zu vermitteln, stellt sich Eileen hier jeder Herausforderung, bringt neue Ideen ein und lernt begeistert dazu, wenn es um das Management der schärfsten Kaliber geht. Nebenher erledigt sie Aufgaben, für die ich in meiner oft etwas tranigen Art einen 48 Stunden Tag bräuchte und schmeißt nebenher noch die Buchhaltung. Ein wahnsinniger Allrounder, die ihr gut abgesichertes Leben mit Job, Wohnung und bemerkenswertem Freundeskreis verließ,  ihren ersten eigenen Höllenhund Lennox nach zweieinhalb Jahren Tierheimaufenthalt adoptierte, um sich ab heute, dem 6.6.16, jeden Tag mit mir und den Hunden in die Arbeit zu stürzen.

Ich (Vanessa) freue mich höllisch über diesen versierten, engagierten und sehr kompetenten Zuwachs, denn gerade in diesen Zeiten ist es schwer ehrliche, selbstlose Menschen zu finden die keine Probleme mit Problemen haben. So who the hell needs Chuck Norris? We have Eileen!

28. Mai 2016

Bunte Schnauzen e.V. sucht ein Zuhause für Kira.

26. Mai 2016

Wir freuen uns, Suri hat heute ein schönes Zuhause in Sachsen-Anhalt gefunden!

25. Mai 2016

Schöffe wurde heute erfolgreich kastriert; es geht ihm gut! :-)

23. Mai 2016

Die Hündin Salome befindet sich seit März bei uns im Training. Ihr Profil ist nun online zu finden.

09. Mai 2016 - Coole Aufkleber für eure Autos gefällig?

01. Mai 2016 - Fernsehteam zu Besuch

Gestern und heute wurde bei uns im Auftrag des WDR gedreht. Bis zur Ausstrahlung müsst ihr euch noch vier Monate gedulden. Doch das warten lohnt sich :-) Zu sehen sein wird ein weiterer Hund, den wir gestern aus einem Tierheim abgeholt haben (und somit vor der Euthanasie bewahren konnten) sowie die Hellhound Foundation mit ihren Insassen und Helfern.

28. April 2016 - Externe Vermittlungshilfe

Karin Gersdorf sucht ein Zuhause für den Boxer-Mischling Kimbo.

06. April 2016 - Dobermann in großer Not

Kahn unser Sorgenkind seit geraumer Zeit, sucht dringend eine Pflege- oder besser noch Endstelle! Lesen Sie hier weiter.

03. April 2016

Keep smiling - wir feiern halbjährige Internetpräsenz!

02. April 2016

Lotta's Profil sowie Story No. 1 der höllischen Erlebnisse sind online.

30. März 2016 - Spendenaufruf

Liebe Hellhound-Freunde,

demnächst benötigen hier diverse Hunde eine Impfauffrischung sowie Parasitenprophylaxe. Leider belaufen sich allein die Kosten für Advocate Spot on bereits auf circa 230 €. (Advocate wirkt gegen zahlreiche Endo- und Ektoparasiten.)
Wir benötigen dringend eure Hilfe, um alle Hunde behandeln zu lassen! Die letzten beglichenen Tierklinikrechnungen haben leider das komplette Spendenkonto geleert, sodass bei uns Ebbe herrscht.
Wer hilft mit und beteiligt sich an einer Impfung oder einem Spot on? 
Preis pro Packung: ca. 38 €,  Preis pro Impfung: ca. 45 €

Wir freuen uns sehr, wenn ihr einen Betrag eurer Wahl auf das Spendenkonto der Hellhound Foundation überweist! :-)
Kreissparkasse Soltau, IBAN: DE74 2585 1660 0055 1589 50   oder via Paypal an info@hellhound-foundation.com

 Vielen lieben Dank!!!
Ps. Falls noch jemand Advocate für große oder für sehr große Hunde übrig hat, nehmen wir auch das gerne entgegen. ;-)

27. März 2016 - Ostereierei

 

26. März 2016 - Externe Vermittlungshilfe

Charlotte Pascoletti sucht ein Zuhause für Snoopy.

15. März 2016

Wir freuen uns, Tonto hat ein neues Zuhause gefunden!

13. März 2016

Thor zog am 21.02.16 auf unserem Hof ein. Seine Beschreibung ist nun online zu finden.

05. März 2016

Das derzeitige Unterrichtsangebot an Einzeltrainings ist nun online.

23. Februar 2016

Wir haben unseren Wunschzettel veröffentlicht und hoffen auf großzügige Tierschützer ;-)

20. Februar 2016

Unser ehemaliger, süßer Pensionsgast Igor (Dackel) sucht ein endgültiges Zuhause.

16. Februar 2016

Brösel (BX Dogge) wurde am 22.12.15 vor der Euthanasie bewahrt. Seine Beschreibung ist nun online zu finden.

Seppl und Gizmo zogen am 17.12.15 auf unserem Hof ein. Ihre Beschreibungen sind nun online zu finden.

11. Februar 2016 - Spendenkonto eröffnet

Nach vier Monaten ist es endlich soweit, die Hellhound Foundation ist seit heute eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft und trägt den Beinamen gUG (haftungsbeschränkt). Somit konnte ein Spendenkonto eingerichtet werden, mit dem wir jetzt auf eure Unterstützung hoffen!

IBAN: DE74 2585 1660 0055 1589 50

 

02. Februar 2016

Tamác sucht dringend eine ländliche Pflegestelle. Er steht zur Vermittlung frei und sucht letztendlich ein neues und endgültiges Zuhause.

 

 

 01. Februar 2016

Lilla ist am 15.11.15 auf unserem Hof eingezogen. Ihre Beschreibung finden Sie nun online.

28. Januar 2016

Der erste Beitrag zur allg. Aufklärung ist online: Thema Qualzucht 

25. Januar 2016

Hurra, hurra, endlich ist ein Fleischwolf für die BARF-Zubereitung da!

23. Januar 2016

Durch die Kooperation mit dem Tierheim in Trier fand Sharon ein Zuhause. Vielen Dank!

18. Januar 2016

Suri erhält seit ca. drei Wochen einmal wöchentlich eine Vitamin B Injektion, da sie des Öfteren Durchfall hatte und kaum an Gewicht zugenommen hat. Zudem kommt sie nun in den Genuss der privaten Kochkünste. Es steht jetzt vermehrt Fisch auf dem Speiseplan, der ihr auch sehr gut schmeckt.

11. Januar 2016

Durch die Kooperation mit dem Tierheim in Trier fand Bob nun ein Zuhause. Vielen Dank!

06. Januar 2016

Wir wünschen allen Besuchern ein frohes und erfolgreiches neues Jahr!

25. Dezember 2015

Zeus ist am 25.11.15 auf unserem Hof eingezogen. Seine Beschreibung finden Sie nun online.

 

22. Dezember 2015

Wir haben eine tolle Spende erhalten und sagen VIELEN DANK! :-)