Chico 

Rasse

Mischling

Geboren

17.12.2013

Geschlecht

männlich (kastriert)

Farbe

weiß

Größe/Gewicht

ca. 45 cm / 28 kg 

Wesen

abwartend, ruhig, souverän, freundlich

Verhalten gegenüber Kindern

unauffällig

Verhalten ggü. Erwachsenen

freundlich, wenn man ihn führen kann

Verhalten ggü. Artgenossen

sozialverträglich

Verhalten ggü. anderen Tieren

keine Vorerfahrungen

Gehorsam/Leinenführigkeit

beides gut

Schlechte Erfahrungen/Ängste:

keine bekannt

Stubenrein

ja

Alleine bleiben

ja

Autofahren

ja

Gesundheit

leichter Schiefstand der Hüfte

Abgabegrund

Überforderung

Neues Zuhause

souveräne Menschen mit Hundeerfahrung, ohne Kleinkinder

Bei uns seit

10.2016

Chico kam einst aus Spanien und sollte bald zu einer netten und aufgeweckten Familie gehören, welche sich einen Spielkameraden, Freund, Aufpasser und Spaziergänger wünschte. Chico bekam also eine Anstellung als Allrounder und passte sich dieser perfekt an. Er beschützte Frauchen vor den eigenen Kindern und Freunden, er erzog die Kinder im Haus an der Tür zu klopfen und sich bei ihm anzukündigen, wenn sie den Raum betraten, er schliff Frauchen durch die Straßen, pöbelte wie eine Bestie und er verprügelte mehrmals mit Maulkorb den Hundetrainer. Chico tat dies nach bestem Gewissen, denn woher sollte er auch wissen, dass dieses Verhalten so nicht gewünscht war?

Fast ein Jahr trainierten seine Menschen mit ihm und kämpften darum ihn behalten zu können, doch leider kam es immer wieder zu Vorfällen bei denen Chico Menschen in seinem Umfeld angegriffen und zum Teil gebissen hat. Meist traten diese Probleme auf, wenn Chico mit seiner Halterin unterwegs war oder allein  mit ihr zu Hause war und sich jemand näherte.

Hier in der Hellhound Foundation zeigt er dieses Verhalten allerdings nicht. Warum ist das so?

Weil Chico hier keine „Rollen“ übernehmen muss, sondern sich als Hund ausleben darf. Wir bieten ihm souveräne Führung und klare Strukturen. Chico muss wissen, dass er den Publikumsverkehr nicht zu regeln hat, sondern einfach freundlich hingehen kann und genau das tut er hier.

Grundsätzlich ist Chico Menschen gegenüber gar nicht abgeneigt und freut sich über Besuch, aber eben nur wenn man die für ihn nötigen Rahmenbedingungen dazu via Erziehung schafft.

Chico beherrscht im Alltag alle Grundkommandos, kann gut an der Leine laufen und auch abgeleint werden. Er ist verträglich mit Artgenossen (spielt gerne), fährt gut im Auto mit und ist ein toller Begleiter.

Wir wünschen uns für Chico Menschen, die wissen, dass es bei einem solchen Hund darauf ankommt ihn klar zu führen und an einem schlechten oder stressigen Tag notfalls einen Maulkorb aufzuziehen. Gerne würden wir Chico auch das Zusammenleben mit einem oder mehreren Hunden ermöglichen, da er durch die alleinige Aufmerksamkeit durch seinen Menschen eher dazu neigt sein unerwünschtes Verhalten zu zeigen, als wenn sich die Zuwendung auf mehrere Hunde verteilt.